hanszimmer-archiv.de

 

CD-Reviews

 

Riding in cars with boys
Score composed by Hans Zimmer

Additional Music by Heitor Pereira

 

 

Track
Interpret
Titel
Score/Song
Bewertung

1.

The Beverly Brothers

All I have to do is dream
Song

2.

Sonny & Cher

I got you babe
Song

3.

Jelly Beans

I wanna love him so bad
Song

4.

Billy Joe Royal

Down in the Boondocks
Song

5.

The Chiffons

One Fine Day
Song

6.

Sir Douglas Quintet

She's about a mover
Song

7.

Big Brothers & The Holding Company

Piece of my heart
Song

8.

Skeeter Davis

End of the world
Song

9.

The five Stairsteps

O-o-h Child
Song

10.

Vic Damone

Cincinnati dancing pig
Song

11.

Rare Earth

I just want to celebrate
Song

12.

Cyndi Lauper

Girls just want to have fun
Song

13.

Hans Zimmer & Heitor Pereira

Our little bit of score
Score

 

 

 

CD-Kritik

 

"Oldies, but Goldies" - heißt es ja bekanntlich. Und wenn es nach dem unstreitbar etwas angestaubten Spruch geht, dann müsste der Soundtrack zu Penny Marshall's süss-saurer Komödie Riding in cars with boys (Unterwegs mit Jungs) bald in jeder CD-Sammlung stehen. Tatsächlich ist der Sampler ein hörbarer Mix für die immer wieder netten "moment mal, den kenn ich doch"-Augenblicke. "All I have to do is dream" oder "I got you baby" kann jeder mitpfeifen und mit "Girls just want to have fun" geht's zwischenzeitlich noch in die 80er Jahre. Reizend - nett - harmlos. Vom Hocker reißen die 12 Songs trotz der genannten Ausnahmen nicht - und über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten.

Neben der Song-Kollektion gibt es auch einen rund sieben-minütigen Score-Track von Hans Zimmer und Heitor Pereira, der passenderweise "Our little bit of score" heißt. Und dieser tut, wie schon die Songs, niemanden richtig weh. Ein netter Gitarren-lastiger (Heitor Pereira) mit Keyboard und Piano gepaarter Rhythmus-Cue, der erst in den letzten Minuten mit etwas kreativeren Einfällen "ins Ohr fällt". Keine schlechte Musik, etwas in der Tradition von An Everlasting Piece - hörenswert, aber auch nicht unverzichtbar.

Fazit: Wer noch einmal etwas in der Zeit zurückreisen möchte, dabei aber nicht nur bekannte Hits verlangt, der wird mit den Songs bedient. Für die Score-Freunde gibt es sieben Minuten solide Zimmer-Musik.

 

 

 

Gesamtbewertung
3 von 6 Punkten

 

 

Zurück zur Hauptseite